Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Was ist XSubst?, Und was ist es nicht?< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 22.2.2006, 10:39   Ignore posts   QUOTE

Was ist XSubst?
  • Damit lassen sich beliebige Verzeichnisse als Laufwerke ansprechen. Dies entspricht dem seit DOS-Zeiten bekannten Befehl SUBST, jedoch ist XSubst keine Windows GUI für diesen DOS-Befehl, sondern eine reine Windows-Anwendung.
  • Es zeigt übersichtlich alle Laufwerke und ihre Zuordnungen wie z.B. Netz-Laufwerke und deren Pfade oder eben Subst-Laufwerke mit Pfade oder auch CD-ROMs, Wechseldatenträger usw.
  • Subst-Laufwerke können ausserdem entweder temporär oder permanent eingerichtet werden.

Es bietet auch Komfortfunktionen wie z.B.
  • Laufwerke automatisch permanent anlegen.
  • Ändern des Pfades eines Subst- oder Netz-Laufwerkes ohne es vorher umständlich trennen zu müssen.
  • Wandlung eines Subst-Laufwerkes in ein Netz-Laufwerk oder umgekehrt in einem Arbeitsgang.
  • Neuverbinden von inaktiven Subst-Laufwerken.
  • Anlegen von Laufwerks-Verknüpfungen auf dem Desktop automatisch oder manuell.
  • Ab V1.0.80 können nun auch Netz-Laufwerke verwaltet werden. Dies ist jedoch ein Bonus-Feature und es stehen nicht alle Funktionen der Subst-Laufwerke zur Verfügung.
  • Bietet seit V1.5 Multiuser-Support. Die Konfiguration wird für jeden Windowsbenutzer separat verwaltet.
  • Ab V1.6 stehen die wichtigsten Funktionen ({Verbinden}/{Trennen}) optional auch als Shell Kontext Erweiterung im Arbeitsplatz/Explorer zur Verfügung.
  • Seit V2.0 gibt es nun auch Multilanguage-Support. Über sogenannte Language Packs kann XSubst prinzipiell in jede auf lateinischem Alphabet basierende Sprache übersetzt werden.


Alleinstellungsmerkmale
  • Es konzentriert sich nicht alleine auf Subst-Laufwerke sondern bietet eine Übersicht aller Laufwerke. Bereits das Ur-XSubst wurde nach diesem Konzept entwickelt.
  • Neben dem Pfad kann auch der Laufwerksbuchstabe eines Subst- oder Netz-Laufwerkes selbst geändert werden, per Button oder einfach per Drag&Drop.
  • Laufwerke und Einstellungen werden konsequent Benutzerabhängig verwaltet. Jeder Windowsbenutzer hat also seine eigenen Einstellungen/Laufwerke. Eine konsequente Trennung der Laufwerke erfordert aber mindestens Windows 2000.
  • Es können echte Laufwerks-Verknüpfungen auf dem Desktop angelegt werden. (manuell oder automatisch)
  • Bietet optionale Integration in den Arbeitsplatz/Explorer (Kontextmenü) sowie Integration in andere Programme wie z.B. dem Total Commander.
  • Der Zustand eines Subst- oder Netz-Laufwerkes kann auf verschiedene Weise geändert werden. So gibt es die Möglichkeit ein Laufwerk temporär oder permanent anzulegen (manuell oder automatisch) und Laufwerke temporär oder permanent deaktivieren zu können.
  • Kennt den speziellen Zustand eines durch Wechseldatenträger überlagerten Subst- oder Netz-Laufwerks.
  • Erkennt die speziellen "MS folder sharings" (virtuelle Netzwerk-Freigaben) innerhalb von Virtual PC 2004 & 2007 und die Folder Sharings von VirtualBox.
  • Damit können auch Netz-Laufwerke auf Unterverzeichnise einer Netz-Freigabe eingerichtet werden, was sonst nur umständlich über die Eingabeaufforderung möglich ist.


Was ist es nicht? (Beschränkungen)
  • XSubst ist kein CD-ROM-Emulator. Es kann also solche Programme wie Daemon-Tools nicht ersetzen. Es ermöglicht den komfortablen Umgang mit Subst-Laufwerken ohne dafür das DOS-Pendant SUBST heranziehen zu müssen. Nicht mehr und nicht weniger.
  • Die Verwaltung von Netz-Laufwerken unterliegt den Regeln von XSubst. Es können also nur Netz-Laufwerke auf Freigaben eingerichtet werden, für die der aktuelle User auch die Rechte hat. Die Verwaltung der Netz-Laufwerke ist als Bonus zu sehen, die Hauptaufgabe von XSubst ist und bleibt die Verwaltung von Subst-Laufwerken.
  • XSubst ist nicht batchfähig sondern konsequent auf GUI ausgelegt. Ich sehe schlicht keinen Sinn darin es batchfähig zu machen, da XSubst genau deswegen entwickelt wurde, um Subst-Laufwerke bequem über Windows einrichten zu können. Wer eine batchfähige Alternative sucht, sollte sich vSubst anschauen.
  • Nicht kompatibel mit Win 95! Für diese Windows Variante müsste ich sehr vieles in XSubst umbauen/erweitern da Win 95 keine API für Subst-Laufwerke bietet. Win 98 ist Mindestvoraussetzung. Auch hier wäre vSubst eine Alternative da es in diesem Fall den DOS Befehl SUBST ansteuert.


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 22.12.2009, 16:30

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
0 Antworten seit 22.2.2006, 10:39 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll