Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Page 1 of 212>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: [BUG] PING Refresh bei V 1.1.0 [gelöst], Ping Refresh == 60sek killed das Prog< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 12.1.2012, 16:08  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hallo,

erstmal vielen Dank für das Programm.

Die Oberfläche finde ich gut gelungen, besonders die zusätzlichen Icons für die geschalteten Geräte finde ich hier gut.

Allerdings ist mir Folgendes aufgefallen:
Wenn ich in der Konfiguration den PING refresh (interval) auf 60ms einstelle, reisst es das Programm auseinander - zumindest bei mir unter Win7x64.

Das ist sehr unschön, denn danach ist die LFNETIOControl.ini nicht mehr brauchbar und man muss die Konfiguration neu eingeben. Ich habe das zwei mal getestet - lag immer an dem 60ms Wert.

Verbesserungsvorschläge bzw. Wünsche in diesem Zusammenhang:
Ich würde gerne eine größere Zeitspanne einstellen als 60ms.

Vielleicht ist es ja machbar, die Refresh-Timer entsprechend zu dimensioniern, so dass ich auch im 5 Min Abstand überprüfen kann.

Ach ja, noch was in dem Zusammenhang:
Es wäre toll, wenn man einen Ping auf die Maschine absetzen kann, indem man auf das entsprechende Icon klickt.
Wenn ich den Anwendungsserver starte, braucht der schon so seine 50 Sekunden, bis er antwortet. Bei dem FreeNas-Server geht das etwas schnell.


Christian


--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 2
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 12.1.2012, 16:55 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hallo Christian und willkommen im GTH Board :)

QUOTE (chw @ 12.1.2012, 16:08)
Hallo,

erstmal vielen Dank für das Programm.

Die Oberfläche finde ich gut gelungen, besonders die zusätzlichen Icons für die geschalteten Geräte finde ich hier gut.

:)


QUOTE
Allerdings ist mir Folgendes aufgefallen:
Wenn ich in der Konfiguration den PING refresh (interval) auf 60ms einstelle, reisst es das Programm auseinander - zumindest bei mir unter Win7x64.

Das ist sehr unschön, denn danach ist die LFNETIOControl.ini nicht mehr brauchbar und man muss die Konfiguration neu eingeben. Ich habe das zwei mal getestet - lag immer an dem 60ms Wert.

Huh? Also zuersteinmal sind weniger als 200ms weder möglich noch erlaubt. Wenn Du das so speicherst, und wieder die Konfig aufrufst, ändert er das automatisch in 200ms. Dieser Wert ist auch das absolute Minimum was die Ping API erlaubt. Das ist ist also keine Grenze von LFNC.

Und was meinst Du mit zerreissen? Hängt sich das Tool auf? Versuch mal Schritt für Schritt zu erklären was Du machst bis sich LFNC aufhängt. Weil im Moment ist mir Deine Beschreibung in mehrfacher Hinsicht völlig unklar.

QUOTE
Verbesserungsvorschläge bzw. Wünsche in diesem Zusammenhang:
Ich würde gerne eine größere Zeitspanne einstellen als 60ms.

Wie gesagt, Minimum ist 200, das Maximum dann 99999.

QUOTE
Vielleicht ist es ja machbar, die Refresh-Timer entsprechend zu dimensioniern, so dass ich auch im 5 Min Abstand überprüfen kann.

Erlaubter oberer Bereich 99999ms was dann ziemlich exakt 1min und 39sek entspricht. Die obere Grenze könnte ich noch weiter hoch setzen, aber da stellt sich mir die Frage wozu das gut sein soll? Es ist ja gerade so gedacht gewesen, das der Ping recht oft abgesetzt wird damit man zeitnah mitbekommt, wann das angepingte Gerät online ist.

QUOTE
Ach ja, noch was in dem Zusammenhang:
Es wäre toll, wenn man einen Ping auf die Maschine absetzen kann, indem man auf das entsprechende Icon klickt.
Wenn ich den Anwendungsserver starte, braucht der schon so seine 50 Sekunden, bis er antwortet. Bei dem FreeNas-Server geht das etwas schnell.

Du meinst wenn man auf die jeweilige LED klickt? Nette Idee, nehm ich auf die ToDo-Liste.  :)


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 12.1.2012, 17:05

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 3
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 01:32 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort...

Da war ein Fehler von mir drin, ich meinte natürlich nicht 60ms sondern 60 Sekunden, deshalb habe ich drei Dateien anghängt,

Das Programm nach Aufruf,
die Absturzmeldung und
die Konfiguration.

Korrektur: Ich hätte gerne die drei angehängt, geht aber nur eine.

Deshalb nehme ich den Absturz, weil ich nicht weiß, welches BS du hast; außerdem ist das die kleinste Datei ;) ...


Da es jetzt absolut klar sein müsste, das das Ping refesh Interval gemeint war:
QUOTE

QUOTE
Allerdings ist mir Folgendes aufgefallen:
Wenn ich in der Konfiguration den PING refresh (interval) auf 60ms einstelle, reisst es das Programm auseinander - zumindest bei mir unter Win7x64.

Das ist sehr unschön, denn danach ist die LFNETIOControl.ini nicht mehr brauchbar und man muss die Konfiguration neu eingeben. Ich habe das zwei mal getestet - lag immer an dem 60ms Wert.

Huh? Also zuersteinmal sind weniger als 200ms weder möglich noch erlaubt. Wenn Du das so speicherst, und wieder die Konfig aufrufst, ändert er das automatisch in 200ms. Dieser Wert ist auch das absolute Minimum was die Ping API erlaubt. Das ist ist also keine Grenze von LFNC.


jetzt was ich gemacht habe:
Namen geändert, und IP-Adressen eingestellt, sonst alles belassen:
Funktioniert wunderbar.

In der Konfiguration die Gruppe Status/Ping angepasst:
Status Refresh Intervall von 2 Sekunden auf 20 (Sekunden!) und
Ping Refresh Intervall auf 30 (Sekunden!):
alles funktioniert wunderbar.

In der Konfiguration die Gruppe Status/Ping angepasst:
Status Refresh Intervall von 2 Sekunden auf 20 (Sekunden!) und
Ping Refresh Intervall auf 60 (Sekunden!):
Programm stürzt ab.

in der log-datei nur beim ersten Absturz die Zeilen mit
CODE

12.01.2012 15:25:25.667 Program start (V1.1.0) [GUIMODE]
12.01.2012 15:25:26.262 hash=hash>CCB5BEDB
12.01.2012 15:25:26.542 login=c:chw:{md5hash}>100 HELLO
12.01.2012 21:10:04.880 Status>WARNING: rc empty, increase status_err_counter to 1.
12.01.2012 21:10:25.228 Status>INFO: rc okay, set status_err_counter back to 0.
12.01.2012 21:20:22.036 quit=quit>110 BYE
12.01.2012 21:20:22.553 Program end


Auf jedenfall muss ich jetzt nicht mehr neu konfigurieren!


QUOTE

Erlaubter oberer Bereich 99999ms was dann ziemlich exakt 1min und 39sek entspricht. Die obere Grenze könnte ich noch weiter hoch setzen, aber da stellt sich mir die Frage wozu das gut sein soll? Es ist ja gerade so gedacht gewesen, das der Ping recht oft abgesetzt wird damit man zeitnah mitbekommt, wann das angepingte Gerät online ist.


Tja, das ist so eine Sache. Ich habe ja keine Hochverfügbarkeitsserver hier. Für mich wäre es in erster Linie wichtig zu sehen dass a) der Rechner Strom hat und b) dass er ansprechbar ist.
Ansonsten kriege ich das ja mit, wenn ein Server ausfällt. Und warum soll dann alle 2 oder 5 Sekunden für jeden Rechner ein ping abgesetzt werden - das brauche ich persönlich nicht.
Die 5 Rechner und der Netzwerkdrucker unterhalten sich eh schon genug untereinander.

Aber da fällt mir grad noch was ein:
Kann man die Anzeige in den Systray minimieren? das man sieht, welche Ports unter Spannung stehen und mit draufklicken popt das Programm auf oder mit Rechtsklick auf die LED kann man den Port schalten. Das wäre auch fein.

Naja, Weihnachten ist schon vorbei und der Geburtstag dauert auch noch ein paar Monate...

Aber das ist ja auch nur ein Vorschlag für die Wunschliste, der vielleicht nur mich interessiert und natürlich auch nicht so wichtig die der Absturz wegen der 60 Sekunden!

Christian

PS: Wie kann man 5 Bilder anhängen?????


Bearbeitet von chw am 13.1.2012, 01:34

Bild hinzugefügt (klicken für Originalgrösse)
Bild hinzugefügt (klicken für Originalgrösse)

--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 4
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 11:40 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hallo Christian

QUOTE (chw @ 13.1.2012, 01:32)


Da es jetzt absolut klar sein müsste, das das Ping refesh Interval gemeint war:

Aaah sorry, das war mein Fehler, ich hab das mit dem Ping Timeout verwechselt eben weil Du von Millisekunden geschrieben hast und das gibts nur beim Timeout. Ok, jetzt bin ich mit im Boot. :P

QUOTE
Allerdings ist mir Folgendes aufgefallen:
Wenn ich in der Konfiguration den PING refresh (interval) auf 60ms einstelle, reisst es das Programm auseinander - zumindest bei mir unter Win7x64.

Bestätigt. Ich habe hier zwar XP, aber auch hier gibts nen CTD (Crash To Desktop). Ich glaube ich weiss auch schon woran es liegt.

QUOTE
Das ist sehr unschön, denn danach ist die LFNETIOControl.ini nicht mehr brauchbar und man muss die Konfiguration neu eingeben. Ich habe das zwei mal getestet - lag immer an dem 60ms Wert.

Okay, das ist natürlich sehr unschön! Bei mir stürzt er zwar auch ab, aber ohne die INI mit in den Abgrund zu reissen.  

QUOTE
In der Konfiguration die Gruppe Status/Ping angepasst:
Status Refresh Intervall von 2 Sekunden auf 20 (Sekunden!) und
Ping Refresh Intervall auf 30 (Sekunden!):
alles funktioniert wunderbar.

In der Konfiguration die Gruppe Status/Ping angepasst:
Status Refresh Intervall von 2 Sekunden auf 20 (Sekunden!) und
Ping Refresh Intervall auf 60 (Sekunden!):
Programm stürzt ab.

Perfekt. Aufgrund dieser Beschreibung konnte ich den Fehler 100% nachvollziehen.

QUOTE
in der log-datei nur beim ersten Absturz die Zeilen mit
CODE

12.01.2012 15:25:25.667 Program start (V1.1.0) [GUIMODE]
12.01.2012 15:25:26.262 hash=hash>CCB5BEDB
12.01.2012 15:25:26.542 login=c:chw:{md5hash}>100 HELLO
12.01.2012 21:10:04.880 Status>WARNING: rc empty, increase status_err_counter to 1.
12.01.2012 21:10:25.228 Status>INFO: rc okay, set status_err_counter back to 0.
12.01.2012 21:20:22.036 quit=quit>110 BYE
12.01.2012 21:20:22.553 Program end

Apropos: Im Fehlerfall ist es hilfreich, wenn man in der Konfig zusätzlich zur Logdatei noch die erweiterten Infos aktiviert. Das gibt zusätzliche Infos die bei der Fehlersuche hilfreich sein können.

QUOTE
Tja, das ist so eine Sache. Ich habe ja keine Hochverfügbarkeitsserver hier. Für mich wäre es in erster Linie wichtig zu sehen dass a) der Rechner Strom hat und b) dass er ansprechbar ist.
Ansonsten kriege ich das ja mit, wenn ein Server ausfällt. Und warum soll dann alle 2 oder 5 Sekunden für jeden Rechner ein ping abgesetzt werden - das brauche ich persönlich nicht.
Die 5 Rechner und der Netzwerkdrucker unterhalten sich eh schon genug untereinander.

Da hast natürlich recht. Das Problem ist jedoch, das ich in VB einen Timer auf maximal 65 Sekunden setzen kann. Das könnte man zwar mit viel Gehampel lösen, aber ehrlich gesagt ist es mir den Aufwand nicht wert.

Während ich Dir hier die Antwort geschrieben habe, hab ich das ja selbst getestet und den Fehler 100% lokalisiert und werde das schnellstens beheben. Neue Version heute im Laufe des Abends. Das Problem besteht übrigens nicht nur beim Ping Intervall, sondern auch beim Status Intervall. Und die exakte Grenze ist in beiden Fällen 32. Sobald man mehr als das, also z.B. 33 bei einem der beiden Intervallen eingibt, verabschiedet sich LFNC mit einem unschönen CTD. Da ist wohl bei meiner ganzen Optimierung ein wenig zuviel optimiert worden. Ich hab schlicht die falschen Variablentypen definiert. Und dazu noch prüfe ich nicht die Obergrenze, nur die Untergrenze. Ich muss ein ernstes Wörtchen mit der Abteilung für Qualitätskontrolle sprechen! Ach mist, das bin ich ja selber... :rolleyes:

Es ist also klar, dass LFNC hier definitiv zwei Fehler hat die ich beheben muss. Allerdings ändert das dann nichts an der Tatsache, das ich Dir auch nach Behebung der Fehler trotzdem nicht mehr als 65 Sekunden für den Ping Intervall anbieten kann.

QUOTE
Aber da fällt mir grad noch was ein:
Kann man die Anzeige in den Systray minimieren? das man sieht, welche Ports unter Spannung stehen und mit draufklicken popt das Programm auf oder mit Rechtsklick auf die LED kann man den Port schalten. Das wäre auch fein.

Diese Idee hatte ich auch schon, mich aber wegen des nicht unerheblichen Aufwands davor gedrückt. Das Problem ist, bei vier Ports mit je 3 Zuständen, also 1=unbekannt, 2=ein, 3=aus wären das also 3^4 = 81 Zustände. Ich müsste also 81 verschiedene Icons basteln. Und das jetzt nur für die Ports. Wenn man dann noch die Pings dazunehmen will, dann wäre die Formel dafür (wenn ich mich nicht irre) 3^8 = 6561 Zustände, also dann 6561 Icons. Kurz und gut: Ich müsste einen Weg finden on-the-fly das Systray-Icon in LFNC direkt zu "malen". Wenn ich da einen Weg finde, dann könnte ich die Idee realisieren.

QUOTE
Aber das ist ja auch nur ein Vorschlag für die Wunschliste, der vielleicht nur mich interessiert und natürlich auch nicht so wichtig die der Absturz wegen der 60 Sekunden!

Heute Abend geht auf jeden Fall mal der Fix online, das sollte ASAP behoben werden. Evtl. auch gleich Deine Idee mit dem Ping auf die LED, muss ich erst mal sehen wie aufwendig das ist. Einbauen werde ich die Idee aber auf jeden Fall. Das mit dem Systray-Icon das die Ports anzeigt, da muss ich mir erst was überlegen und einiges probieren.

QUOTE
PS: Wie kann man 5 Bilder anhängen?????

Gar nicht. Wenn Du mir verschiedene Dateien zukommen lassen willst, dann am besten als ZIP anhängen. Wenn das zu gross wird und Ikonboard das ablehnt, dann bitte per E-Mail. Aber Du kannst pro Beitrag eine Datei anhängen. Ist zwar etwas unschön, aber Du könntest für mehrere Bilder dann einfach mehrere Beiträge schreiben.

Übrigens: Bitte nicht Bugreports und Ideen die eine ganz andere Funktion betreffen in einem Thread vermischen. Dafür jeweils einen eigenen Thread anlegen und bitte, wie es oben in den Regeln heisst, Bugreports mit [BUG] am Anfang des Titels markieren und Wünsche/Ideen mit [REQ]. Ich hab das jetzt mal korrigiert. Mach bitte für die Idee mit dem Systray-Icon noch einen eigenen Thread auf, dann können wir das dort getrennt von diesem Bug-Thread diskutieren.


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 13.1.2012, 12:10

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 5
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 13:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Na,

das ist ja mal eine schnelle Reaktion! :)

Die Hinweise zum [BUG] habe ich wohl schlicht überlesen...


QUOTE


Übrigens: Bitte nicht Bugreports und Ideen die eine ganz andere Funktion betreffen in einem Thread vermischen. Dafür jeweils einen eigenen Thread anlegen und bitte, wie es oben in den Regeln heisst, Bugreports mit [BUG] am Anfang des Titels markieren und Wünsche/Ideen mit [REQ]. Ich hab das jetzt mal korrigiert. Mach bitte für die Idee mit dem Systray-Icon noch einen eigenen Thread auf, dann können wir das dort getrennt von diesem Bug-Thread diskutieren.



Normalerweise trenne ich auch die verschiedenen Themen in mehrere Beiträge auf. Schon allein deswegen, weil es für alle anderen Anwender mit gleichem Problem unschön ist, auch den anderen "Mist" zu lesen.

Für dich als Entwickler bedeutet das natürlich noch mehr Aufwand, den Du unentgeltlich zur Verfügung stellst, da du die Trennung bei dir selber ja eh vornehmen musst.

Ich gelobe hiermit Besserung!  ;)

Christian


--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 6
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 14:43 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Also wegen Deiner Idee bez. dem Einzelping per Mausklick: Ist bereits integriert.  :)

War im Prinzip schnell realisiert. Nur gab es dann eine unerwünschte Nebenwirkung mit der Protokollierung. Diese war nicht auf einzelne Pings ausgelegt, sondern nur auf alle Pings per Timer. Das hatte zur Folge, dass er, sofern die Option für die Ping Protokollierung aktiv war, einen Einzelping grundsätzlich als Änderung betrachtet hat.

Etwas weiter ausgeholt:

Nehmen wir an du hast die Pings 2-4 eingerichtet und aktiviert. Dann übergibt LFNC an das externe Pingmodul eine Maske in der festgelegt wird, welche Pings ausgeführt werden sollen. Das sähe z.B. in unserem Beispiel so aus:

-|ip2|ip3|ip4|pingtimeout

Zurück käme dann z.B. wenn Ping 3 und 4 erfolgreich wären und Ping 2 nicht:

-|0|1|1

Wenn man jetzt aber einen Singleping z.B. bei Ausgang 3 ausführt, dann würde die Maske natürlich so aussehen:

-|-|ip|-|pingtimeout

Das Ergebnis würde dann z.B. so aussehen, wenn der Singleping erfolgreich wäre:

-|-|1|-

Diese Ergebnismaske unterscheidet sich aber grundsätzlich von der oberen Ergebnismaske des Timer-Pings und damit würde ein unerwünschtes Ping-Änderungs-Ereignis ausgelöst. Das heisst der Benutzer bekommt in den Meldungen unerwünschte und irritierende Einträge. Es scheint aber das ich das Problem gelöst habe, so das es völlig irrelevant ist, ob der Benutzer selbst einen Ping auslöst oder ob er das dem Timer überlässt.


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 13.1.2012, 14:45

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 7
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 15:33 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Naja,
das Problem ist ja auch nicht so ganz trivial!

Timer-Ping und Single-Ping.

Wenn man davon ausgeht, das für jeden Ping der Status bis zum nächsten Ping erhalten bleiben soll und pro Port unterschiedliche Zeiten gelten können, muss man natürlich beim Absetzen der "Ping-Maske" berücksichtigen, was wurde wann für welchen losgeschickt und was nicht. Die Antwort vergleichen und nur die relevanten, sprich ausgewählten, Ports berücksichtigen.

Interessant ist dabei das Problem der Ping-Timeouts.
Wenn so ein Timer-Ping abgesetzt wird, gibt er dann die Status-Meldung sofort zurück oder erst nach dem längsten Timeout?

Beispiel:
Wenn ich im lokalen Netz pinge, dann kann ich relativ sicher sein, unter 1ms zu liegen, wenn ich einen Server unterhalb von .de anpinge liege ich im Schnitt bei 64ms.
Falls der Ping über/durch einen VPN-Tunnel läuft, wirds wahrscheinlich deutlich langsamer.
Dann kann es ja theoretisch passieren, das bei der Rückmeldung der lokale Server (1ms) inzwischen abgerauscht ist, also einen falschen Zustand anzeigt.

Herrlich, über welche Probleme man nachdenken kann  :D

Das ist zwar eher ein akademisches Problem, aber man sollte darauf hinweisen..

Christian


--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 8
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 16:08 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Jaja, diese verfluchten Details mit dem wir Coder uns rumschlagen dürfen.  :D

Also unterschiedliche Ping-Timeouts gibts nicht in LFNC. Schon deshalb nicht, weil er die Pings immer im Paket an das externe Modul übergibt und auch als Paket wieder zurückbekommt. Die Pings waren ja in LFNC einfach nur ein optischer Bonus und so habe ich auf Einzelpings mit individuellem Timeout verzichtet. Gerade aber bei Deiner Idee macht das ja Sinn den einzeln raus zu schicken. Zuerst hatte ich das so gelöst, dass er einfach den Timer kurzfristig eingefroren und den Ping Event für alle Pings sofort abgesetzt hat. Dann bin ich doch den etwas aufwendigeren Weg gegangen - eben wegen den Ping Änderungs Events - und jetzt bedeutet ein Mausklick auch wirklich nur ein Einzelping.

Das Monitoring ist da übrigens sehr transparent. Wenn der Status abgefragt wird, sieht man ja auch das alle 4 gelbe LEDs gleichzeitig leuchten. Klar, per CGI krieg ich sowieso immer nur das ganze Paket für alle 4 Ports zurück. Macht ja auch seitens des NETIO Sinn, denn wenn ich die einzeln anfordern müsste, dann wäre das alles ziemlich lahm und zudem sehr umständlich. Das gleiche mache ich mit den Pings.

Um also auf Deine Frage zu kommen:

QUOTE
Wenn so ein Timer-Ping abgesetzt wird, gibt er dann die Status-Meldung sofort zurück oder erst nach dem längsten Timeout?

Erst wenn alle aktivierten Pings (per Timer) ausgewertet wurden, wird die Anzeige aktualisiert. Darum leuchten auch alle gelben LEDs bei den aktivierten Pings gleichzeitig. Ausnahme jetzt durch Deine Idee: Bei einem manuellen Ping wird auch nur dieser eine Ping ausgeführt und so leuchtet dann auch nur diese eine gelbe LED. Sobald dieser abgesetzt wurde, wird wieder der ganze normale Intervall in Gang gesetzt.

QUOTE
Falls der Ping über/durch einen VPN-Tunnel läuft, wirds wahrscheinlich deutlich langsamer.

Allerdings.

QUOTE
Dann kann es ja theoretisch passieren, das bei der Rückmeldung der lokale Server (1ms) inzwischen abgerauscht ist, also einen falschen Zustand anzeigt.

Richtig, "könnte" passieren. Deshalb ist es sinnvoll den Ping Intervall relativ kurz zu halten und den Timeout so klein wie möglich und so gross wie nötig zu definieren.

Sagen wirs mal so: Bei meinen insg. 3 NETIOs (A, B und CS) sowohl lokal als auch über VPN haben sich die Standards die LFNC vorgibt, bestens bewährt. Sowohl beim Status als auch beim Ping. Also 2 Sek. beim Status, 3 Sek. beim Ping und 500ms beim Ping Timeout. Aber natürlich hat jeder eine andere Umgebung und so sind diese Werte natürlich vom Benutzer anpassbar, innerhalb gewisser Grenzen natürlich.


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 13.1.2012, 16:16

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 9
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 13.1.2012, 22:33 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

V1.1.1 online... also irgendwie gefällt mir die Versionsnummer.  :P

Beide Fehler behoben und Singlepings über LEDs realisiert. Bitte um Rückmeldung.


--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 10
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 12:48 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hallo,

Rückmeldung 1:
Die Datei kann man noch nicht ( nicht mehr? ) runterladen.

Rückmeldung 2:
Die Erweiterterten Log-Meldungenfinde ich auch gut!

Christian


--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 11
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 12:56 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Moin

Ja ich hatte gestern schon alles fertig und das Archiv war online. Just in diesem Moment hab ich ein merkwürdiges Verhalten festgestellt, wenn direkt nach einem Profilwechsel ein Singleping ausgeführt wird. Also Download sofort deaktiviert und Fehler gesucht. Irgendwann sind mir aber die Lichter ausgegangen und heute Morgen hab ich bis jetzt gebraucht um den Fehler zu finden. Meimeimei, das hat jetzt Nerven gekostet.  :P Ich teste das jetzt nochmal ausgiebig und lade dann neu hoch.


--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 12
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 14:17 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

So, nun aber. Ich habe jetzt keine Bugs mehr gefunden bez. dem Singleping, 1.1.1 ist online.

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 13
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 15:57 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Prima Arbeit!

Der manuelle Ping funkiotniert prima.

Die 60 Sek für den Ping sind auch kein Problem mehr. Sogar 90 geht - habe ich aber noch nicht gemessen  ;)  

Danke noch mal


Nur zur Info für die Readme Datei :

Bei Windows7 -x64:

Ich habe LFNC unter Win7x64 nach C:\Program Files (x86)\LFNC kopiert.
Dann sorgt Windows dafür, dass die *.ini und die *.log unter
C:\Users\chw\AppData\Local\VirtualStore\Program Files (x86)\LFNC
liegen und _nicht_ im Ordner mit der Programmdatei !

Christian


Bearbeitet von chw am 14.1.2012, 15:58

--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
 Beitrag Nummer: 14
Luke_Filewalker Search for posts by this member.
Bastard Operator From Hell
Avatar

TeamIcon

Gruppe: Administrators
Beiträge: 891
Seit: 23.12.2005
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 22:13 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

QUOTE (chw @ 14.1.2012, 15:57)
Prima Arbeit!

Der manuelle Ping funkiotniert prima.

Ok, dann markiere ich den Thread als erledigt.

QUOTE
Die 60 Sek für den Ping sind auch kein Problem mehr. Sogar 90 geht - habe ich aber noch nicht gemessen  ;)  

Maximal ist jetzt 65 erlaubt. Alles darüber wird beim Speichern automatisch auf 65 begrenzt.

QUOTE
Danke noch mal

:)

QUOTE
Nur zur Info für die Readme Datei :

Bei Windows7 -x64:

Ich habe LFNC unter Win7x64 nach C:\Program Files (x86)\LFNC kopiert.
Dann sorgt Windows dafür, dass die *.ini und die *.log unter
C:\Users\chw\AppData\Local\VirtualStore\Program Files (x86)\LFNC
liegen und _nicht_ im Ordner mit der Programmdatei !

Ahja, sieh an, danek für den Hinweis. Funktioniert so auch das Anlegen und Löschen von Profilen? Ich kann das leider nicht testen, ich hab hier nur ein virtuelles Win732Bit. Interessieren würde mich auch, wie sich Win764Bit verhält, wenn Du das in einem ganz anderen Ordner ablegst. Weil ab Vista sind die Standard Programmordner von UAC geschützt. Ordner ausserhalb dieser Strukturen jedoch nicht. Und ich vermute das er dann die INIs wieder im Programmordner schreibt. Wäre nett wenn Du das noch testen könntest.


Bearbeitet von Luke_Filewalker am 14.1.2012, 22:13

--------------
Luke 'GTH' Filewalker
...may the backup be with you - always!
Zitat: "Nicht gesicherte Dateien dürfen als gelöscht betrachtet werden"
Offline
Top of Page Profile Contact Info WEB 
 Beitrag Nummer: 15
chw Search for posts by this member.

Avatar



Gruppe: Members
Beiträge: 13
Seit: 12.1.2012
PostIcon Geschrieben: 14.1.2012, 22:56 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Hallo,

QUOTE


Ahja, sieh an, danek für den Hinweis. Funktioniert so auch das Anlegen und Löschen von Profilen? Ich kann das leider nicht testen, ich hab hier nur ein virtuelles Win732Bit. Interessieren würde mich auch, wie sich Win764Bit verhält, wenn Du das in einem ganz anderen Ordner ablegst. Weil ab Vista sind die Standard Programmordner von UAC geschützt. Ordner ausserhalb dieser Strukturen jedoch nicht. Und ich vermute das er dann die INIs wieder im Programmordner schreibt. Wäre nett wenn Du das noch testen könntest.



1. Profile:
das läuft natürlich identisch ab. Das heißt, das zweite Profil hat hier den Namen "LFNETIOControl(1).ini".
Den Automatismus mit dem Virtual Store hat MS eingebaut, um 32 und 64 Bit Anwendungen unter einen Hut zu bringen, damit die sich nicht  in die Quere kommen. Kostet ziemlich viel Speicherplatz, der Lösungsweg von MS. Kann man sicherlich irgendwo nachlesen.

2. Andere Ordner:
Bei Aufruf unter z.B. D:\Proggies\LFNC wird wie unter gehabt nach D:\Proggies\LFNC\*.* geschrieben.

Und Tschüss

Christian


--------------
- Windows 7 Prof. 64Bit -
Offline
Top of Page Profile Contact Info 
15 Antworten seit 12.1.2012, 16:08 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 1 of 212>>
reply to topic new topic new poll